The Wishing CupboardThe Witch of Blackberry

Table of Contents THINGS TO THINK OF FIRST–A FOREWORD ACQUIRING CONFIDENCE BEFORE AN AUDIENCE THE SIN MONOTONY EFFICIENCY THROUGH EMPHASIS AND SUBORDINATION CHANGE PITCH PACE PAUSE POWER INFLECTION CONCENTRATION IN DELIVERY FORCE FEELING ENTHUSIASM FLUENCY PREPARATION VOICE CHARM DISTINCTNESS PRECISION UTTERANCE TRUTH ABOUT GESTURE METHODS THOUGHT RESERVE SUBJECT INFLUENCING BY EXPOSITION DESCRIPTION NARRATION SUGGESTION ARGUMENT PERSUASION CROWD RIDING WINGED HORSE GROWING A VOCABULARY MEMORY TRAINING RIGHT THINKING PERSONALITY AFTER-DINNER OTHER OCCASIONAL SPEAKING MAKING CONVERSATION EFFECTIVE FIFTY QUESTIONS FOR DEBATE THIRTY THEMES SPEECHES, WITH SOURCE-REFERENCES SUGGESTIVE SUBJECTS SPEECHES; HINTS TREATMENT SPEECHES STUDY PRACTISE

Wie Eleanor Oliphant die Liebe suchte und sich selbst dabei fand ist anders als andere Menschen. Eine Pizza bestellen, mit Freunden einen schönen Tag verbringen, einfach so in den Pub gehen? Für undenkbar! Und das macht ihr Leben auf Dauer unerträglich einsam. Erst sie verliebt, wagt zaghaft aus ihrem Schneckenhaus – lernt nicht nur Welt, sondern auch noch einmal neu kennen. Mit Debüt “Ich, Oliphant” Gail Honeyman ein anrührender Roman einer unvergesslichen Hauptfigur gelungen. Ihre erfrischend schräge Sicht Dinge zeigt uns, was im wirklich zählt. Liebe. Hoffung. Ehrlichkeit. vor allen Dingen Freundschaft. “Absolut mitreißend.” Jojo Moyes

the-wishing-cupboardthe-witch-of-blackberry